August 2018

Mit dem Charme vergangener Zeit: NostalgierosenMit dem Charme vergangener Zeiten:

Nostalgierosen

 

Die Rose gilt als die Königin der Blumen. Ihre Blüten sind so eindrucksvoll und schön, dass auch andere, ganz unterschiedliche Pflanzen sich mit ihrem Namen schmücken, wie Pfingst-, Stock-, See- und Christrosen. Doch die echte Rose selber zeigt sich abwechslungsreicher: Einige Rosen haben einfache, ursprünglich aussehende Blüten, die sich so weit öffnen, dass die gelben Staubgefäße deutlich zu sehen sind. Andere besitzen sehr edel anmutende Blüten, in denen sich ein Blütenblatt elegant um das andere legt, als ob sie das Innere der Blüte vor neugierigen Blicken schützen wollten. Manche Rosen haben so viele Blütenblätter, dass sie dichte Bälle bilden - eine üppige und romantische Blütenpracht, die an vergangene Zeiten erinnert und wie ein Gemälde wirkt. Einige dieser Sorten wuchsen vielleicht schon in den Schlossgärten der Kaiserin Joséphine, der Ehefrau Napoleons, die um 1800 die größte Rosensammlung ihrer Zeit besaß.

 

Duft und zarte Farben

Die opulenten Blüten der sogenannten Alten Rosen, also jener Sorten, die bis etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden sind, haben eine besondere Ausstrahlung. Dicht mit Blütenblättern gefüllt, wecken sie Assoziationen an üppige Ballkleider und man kann sich diese Rosen gut in alten Bauern- oder Cottagegärten vorstellen. Den Charme der alten Sorten kombinieren manche Rosenzüchter heutzutage mit der Robustheit moderner Rosen, so dass viele neue, sehr romantische Rosen entstanden sind. Gemeinsam mit den Alten Rosen bilden sie die Gruppe der Nostalgierosen. Ihre Blütenfarben reichen von Weiß über Gelb, Rosa und Rot bis hin zu Violett und es gibt viele sanfte Pastelltöne, wie sie bei anderen Sorten kaum zu finden sind. Viele dieser Rosen duften angenehm. Während der Duft in den letzten Jahrzehnten bei der Rosenzüchtung vernachlässigt wurde, wird heute wieder viel mehr auf diese besondere Eigenschaft geachtet. Auch die Fähigkeit, mehrmals im Jahr zu blühen, und insbesondere die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen spielen bei den neuen Nostalgierosen eine große Rolle.

 

Unterschiedliche Wuchsformen und -höhen

Traditionell werden Rosen in verschiedene Klassen eingeteilt. So gibt es zum Beispiel Strauch-, Beet- und Kletterrosen. Nostalgierosen sind keine eigenständige Rosenklasse. Die Gemeinsamkeit dieser Rosen ist nicht der Wuchscharakter, sondern die Romantik ihrer dichtgefüllten Blüten. Deshalb finden sich in dieser Gruppe sowohl Kletterrosen als auch kleinbleibende Beetrosen. So lassen sich Rosen mit nostalgischem Flair für unterschiedliche Verwendungszwecke und Gartengrößen finden. Als Schnittblumen kommen sie wunderbar in romantischen Blumensträußen zur Geltung. Relativ groß ist die Gruppe der strauchförmig wachsenden Nostalgierosen. Viele von ihnen werden bis etwa zwei Meter hoch - ideal, um an ihren schönen, oft duftenden Blüten zu schnuppern und sie von Nahem zu bewundern. (Quelle: PdM)

 

Ihr Team vom Garten-Fachmarkt Helmstetter

Routenplaner

Startadresse:

Kontakt

Helmstetter GmbH
Garten-Fachmarkt und Baumschule
Flurbereinigungsweg 3
D - 63868 Großwallstadt
 
 
Telefon: 06022 / 66 21 - 0
Telefax: 06022 / 66 21 - 45
 

Öffnungszeiten

 Juni bis Februar
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 14 Uhr
 
März/April/Mai
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 15 Uhr
 
an Sonn- und Feiertagen
von 11 bis 18 Uhr
zur Besichtigung geöffnet,
jedoch kein Verkauf