Frühjahrsgartenshow

Bühne frei zur ...
Frühjahrsgartenshow

 Bühne frei zur Frühjahrsgartenshow

Frühlingsbühne mit Stauden, Zwiebelblumen und Gehölzen gestalten

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", sagte Hermann Hesse einmal in einem schönen Gedicht. Auch der Frühling verzaubert jedes Jahr aufs Neue als Beginn der großen Gartenshow nach dem Winter. Erste Frühlingsboten wie Stiefmütterchen sind zauberhaft zarte und zähe Darsteller im Garten. Selbst Nachtfröste können ihnen nichts anhaben. Mit ihnen lassen sich jetzt dekorative Gefäße und formschöne Kästen bepflanzen. Auch Zwiebelblumen wie Krokusse, Tulpen und Narzissen in verschiedenen Sorten bilden dekorative Frühlingskulissen. Niedrige Polsterstauden wie bunte Blaukissen und gelb blühendes Steinkraut säumen am Bühnenrand die Blumenfülle. Einer Frühlingsbühne ohne Gehölze fehlt der Hintergrund. Bekannt für seinen Duft ist der Seidelbast, weitere Frühlingsboten sind Mahonien, Scheinhasel, Trauben-Kirschen und die Stern-Magnolie mit ihren zahllosen weißen, duftenden Blütensternen. Der Strauch wird kaum über zwei Meter hoch.

 

Gartenpläne erstellen Drehbuch für das eigene Paradies

Entwerfen Sie zunächst Ihre Wünsche und Vorstellungen auf dem Papier maßstabsgetreu. Dabei hilft eine Bestandsaufnahme. Ermitteln Sie, wieviel Fläche Ihnen zur Verfügung steht, welche Pflanzen bereits vorhanden sind, welche Gartenbereiche sonnig, welche schattig liegen. Lohnende Anregungen für neue Gartenideen finden Sie in unserer sortimentsreichen GartenBaumschule. Mit Besuchen während der unterschiedlichen Jahreszeiten verschaffen Sie sich einen Überblick über die vielen Pflanzenarten und -sorten. Wir beraten Sie gerne.

 

Hauptdarsteller Gartenbaum

Jeder Garten braucht einen Baum. Wem etwas mehr Platz zur Verfügung steht, kann außer mit den klassischen Kugelbäumen auch mit stärker wachsenden Bäumen gestalterische Akzente setzen. Die meisten Gartenbäume verfügen über eine ungewöhnliche Standorttoleranz und gedeihen auf fast allen Gartenböden. Wir, Ihre GartenBaumschule, beraten Sie gerne bei der richtigen Baumauswahl. Bei uns im Betrieb können Sie sich alle gängigen Baumarten wie in einem lebenden Baumkatalog "live" anschauen und sie miteinander vergleichen.

 

FrühjahrsgartenshowGartenbühne Rasen

Jetzt ist die richtige Zeit gekommen, um Ihren Rasen aufzufrischen. Jeder Rasen braucht Luft zum Atmen. Befreien Sie Ihren grünen Teppich deshalb mit einem Rasenlüfter oder motorgetriebenen Vertikutierer von Moos und Filz. Sauber abgestochene Rasenkanten runden die grüne Gartenbühne ab. Mit Rollrasen können Sie Rasenlücken ausbessern. Weitere wichtige Rasenarbeiten sind das Düngen und Wässern. Für die Nährstoffversorgung empfiehlt sich der Einsatz von Rasen-Langzeitdünger. Wässern Sie nach dem Düngen, damit die Nährstoffe ohne Umwege zu den Graswurzeln transportiert werden.

 

Inszenierung Staudenbeet

Ein attraktives Staudenbeet lässt sich mit wenig Aufwand in Szene setzen. Stauden gelten als unkomplizierte Darsteller, die deshalb bei Gartenregisseuren besonders beliebt sind. Verführerisch sind zudem die vergleichsweise geringen Gagen, sprich Einkaufspreise. Wir, Ihre GartenBaumschule, beraten Sie gerne. Tipp: Bereiten Sie den Boden für eine Staudenpflanzung gründlich vor. Lockern Sie die Pflanzstelle ausreichend mit der Grabegabel. Stellen Sie die Stauden zunächst im richtigen Pflanzabstand auf, bevor Sie sie einpflanzen. Stauden brauchen sehr viele Nährstoffe, deshalb ist eine Düngung für den Pflanzerfolg wichtig.

 

Kübelstars umtopfen

In der Regel muss man Kübelpflanzen nach zwei, spätestens jedoch nach drei Jahren umtopfen. Die Wurzeln haben nach diesem Zeitraum die Pflanzerde bis in alle Bereiche durchwurzelt, auch Hohlräume für die notwendige Bodenluft sind durch das Wurzelwachstum verloren gegangen. Zudem machen sich durch die intensiven und sehr langen "Spielzeiten" auf der Terrasse zunehmend Salzschäden bemerkbar, weil die verbliebene Restmenge Erde nur noch in sehr geringem Umfang toxisch wirkende Stoffwechselprodukte der Wurzeln abpuffern kann. Frische Kübelerde, Langzeitdünger und ein größeres Gefäß wirken wie eine Frischzellenkur für die Kübelstars.

 

Sommerblumen verwandeln jeden Garten in eine Blütenbühne

Je kleiner die Gartenbühne, desto mehr Abwechslung wünscht man sich. Sommerblumen bieten jährlich aufs Neue die Möglichkeit, die Blütenterrasse bzw. den Blütengarten neu und markant zu inszenieren. Die erstaunliche Vielfalt an Sorten und Farben bietet einen reichen Fundus für alle Gartenfreunde. Sie können entweder vorkultivierte Jungpflanzen, Saatgut oder prachtvolle Blütenpflanzen aus unserer GartenBaumschule beziehen.

 

MiniwassergärtenMiniwassergärten für Familien und Terrassenfreunde

Wasserspiele im eigenen Gartenparadies sind ein Erlebnis der besonderen Art für die Sinne. Auch Wassergartenfreunde, die keinen großen Garten haben oder denen nur ein Balkon oder eine Terrasse zur Verfügung steht, brauchen auf die wohltuende Wirkung des belebenden Nasses nicht zu verzichten. Schon ein kleiner Kübel mit nur 40 Litern Inhalt kann als Wassergärtlein genutzt werden. Wichtig ist die richtige Standortwahl. Durch das geringe Volumen Ihres Mini-Teiches erwärmt sich das Wasser sehr rasch. Dies fördert den Algenwuchs. Wählen Sie deshalb keinen Standort, der mehr als drei Stunden pro Tag direkte Sonne bekommt.

 

Bäume unterpflanzen

Wie man blühende Beete unter Baumkronen unterhaltsam und kurzweilig gestaltet, ist für viele Gartenfreunde eine wichtige Frage. Wer zum Beispiel eine mächtige Birke unterpflanzen möchte, wird nur mit besonders geeigneten Pflanzen Erfolg haben. Glücklicherweise gibt es mehr Schatten liebende Gewächse als man denkt. Dazu zählen Schlüssel-Primeln, Leberblümchen, Wald-Veilchen und Wald-Anemonen, die blühen, bevor das Laub im Mai ein undurchdringliches Dach gebildet hat. Auch Zwiebelblumen sind talentierte Schattenkünstler, die vor allem vor dem Laubaustrieb in der ersten Jahreshälfte für Farbe unter Baumkronen sorgen. Geeignete Arten wie Schneestolz (Chionodoxa), Elfenkrokus (Crocus tommasinianus), Alpenveilchen (Cyclame), Hundszahn (Erythronium), Schachbrettblume (Fritilaria), Schneeglöckchen (Galanthus), Bluebells (Hyacinthoides), Märzenbecher (Leucojum), Muscari und Blaustern (Scilla) blühen zwischen Februar und Juni und bieten eine breite Farbpalette. Weitere Kandidaten sind Storchschnabel, Farne, Wald-Segge und Mahonien. Wichtig für das Gedeihen der Schattenspezialisten ist jedoch eine ausreichende Bodenfeuchte. Tragen Sie zudem vor dem Pflanzen eine etwa 10 cm starke Schicht aus Kompost und Erde auf. Wässern Sie die Pflanzen gut an und decken Sie das Beet mit Rindenmulch ab.

 

© Texte: Markley, Illustrationen: MaeDia (1), Vierhaus (2) / Haan

Routenplaner

From Address:

Kontakt

Helmstetter GmbH
Garten-Fachmarkt und Baumschule
Flurbereinigungsweg 3
D - 63868 Großwallstadt
 
 
Telefon: 06022 / 66 21 - 0
Telefax: 06022 / 66 21 - 45
 

Öffnungszeiten

Bitte beachten:
Betriebsferien bis 21. Jan. 2018
 
Juni bis Februar
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 14 Uhr
 
März/April/Mai
Montag - Freitag     8 bis 18 Uhr
Samstag                9 bis 15 Uhr
 
an Sonn- und Feiertagen
von 11 bis 18 Uhr
zur Besichtigung geöffnet,
jedoch kein Verkauf